Die beste Dating App ist das echte Leben

Man giving jacket to woman

Damals im Jahre 2012 (wenn ich damals sage, klingt das immer so, als wäre ich schon ziemlich alt – dabei habe ich nur sehr viel erlebt) war ich gerade dabei beim mobile Commerce Startup Shopgate durchzustarten. Im Vorjahr hatte ich beschlossen die Kochmütze an den Nagel zu hängen, nachdem ich als stellvertretender Küchenchef im damaligen 1* Restaurant Münsterhof in Zürich etwas überfordert war und nur einige Monate durchhalten konnte. Mittlerweile weiss ich, dass ich dazu erstmal einiges erklären muss.

In meinem jungen Alter von aktuell 34 Jahren habe ich schon einige Jobs gehabt und viele Leute aus den verschiedensten Branchen, Ländern und Altersgruppen kennengelernt. Sehr viele denken der Beruf Koch wäre sehr beneidenswert. Diese Menschen haben noch nichtmal Ansatzweise darüber nachgedacht, wie die Arbeit als Koch sein könnte, geschweige denn haben sie auch nur einen Tag in der Küche gearbeitet. In der Küche zu arbeiten gehört garantiert zu den härtesten Berufen, die man haben kann und wird auch noch fast am schlechtesten bezahlt. Es ist knallharte Akkordarbeit und entweder verarbeitest du hunderte Kleinigkeiten für die Gourmet Küche in Präzisionsarbeit, oder Kisten und Eimerweise billige Lebensmittel für die Masse. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass die meisten Menschen es keinen halben Tag aushalten würden. Je anspruchsvoller die Gäste werden, desto anspruchsvoller auch der Küchenchef. Unter Köchen sagt man, dass 1 Jahr Sterneküche (also ein Jahr in einem Restaurant, dass mit einem Michelin Stern ausgezeichnet wurde, oder werden soll) im Lebenslauf und von den Anstrengung her, wie 3 Jahre zu rechnen sind und das ist eher untertrieben, als übertrieben. Man kann sich also vorstellen, dass ich sehr motiviert war, die Gastronomie zu verlassen und mich nicht weiter kaputt zu machen.

Irgendwann hatte ich einen potentiellen Kunden von einer Agentur am Telefon, der mir von der neuen Dating App Logo berichtete, die ich doch bitte testen soll. Heute erinnere ich mich, dass er irgendwas über Dinge angedeutet hat, die nicht ganz koscher waren. Eines davon war wohl ein Algorhythmus, der Personengruppen mit bestimmten Merkmalen seltener anzeigt, oder sogar komplett verschwinden lässt. Wenn man sich die Gründer von Lovoo ansieht, kann man sich schon einen Punkt denken. Die Frage ist, ob alle Portale und Plattformen davon betroffen sind, denn das Problem zieht sich ja bekanntermassen durch alle Schichten und Klassen und die ganze Welt.

Mittlerweile sind 8 Jahre vergangen und ich hatte mit Dating Apps eine On/Off Beziehung, wie man so schön sagt. Ich habe so ziemlich alle kostenlosen Apps und Singlebörsen – meist nur sehr kurz – ausprobiert, war mal beim Speed Dating, aber hatte natürlich auch Beziehungen und Affären zwischendurch, die ich bis auf kaum mehr als eine Hand voll Ausnahmen nicht darüber kennengelernt habe. Es ist zu spät um genau nachzuzählen – es waren mindesten 5 Frauen, sicher keine 10, bei denen der Erstkontakt über Online Dating stattgefunden hatte. Mein Fazit wäre sehr subjektiv – ich empfehle dir, geh raus und sprich mit Menschen.

Also ich hatte mit Online Dating niemals sonderlich viel Glück, obwohl ich mir mehrfach von meiner Schwester, Cousine, oder Freundinnen Hilfe bei der Bildauswahl und/oder den Profiltexten geholt hatte. Vor kurzem habe ich dann mal versucht eine Theorie zu belegen, die ich nicht glauben wollte und habe meine Bilder, mit denen eines weissen Mannes mit meiner Statur, ähnlicher Frisur und ähnlichem Bart getauscht. Da ich in der Vergangenheit schon von Freundinnen und verschiedenen Exes gehört hatte, dass sie mich auf Tinder und anderen Singlebörsen nie gesehen haben, kann es sehr gut sein, dass man als nicht hellhäutiger einfach viel seltener angezeigt wird. Ich bin mir sicher, dass der Rassismus, den die Firmenchefs und Programmierer hier verstecken genau so auch in den Köpfen der Nutzer und Nutzerinnen verankert ist. Nach 1 Tag hatte ich mehr Matches und Nachrichten und Co erhalten, als in 8 Jahren mit meinen Fotos. es ist nicht so, dass dies nicht zu erwarten gewesen wäre. Ich bin jeden 2. Tag oben ohne auf dem Fahrrad unterwegs. Die einzigen Frauen, die mich grüssen, sind über 50, oder unter 12. Alle anderen glotzen vermeintlich unbemerkt und schaffen es nichtmal mit einem Hi, Hallo, oder einem lächeln zu antworten, wenn ich “einen wunderschönen guten Tag” wünsche. Das ist schon sehr traurig – vor allem für die Damen. Sie sehen mich als ein seltenes Beispiel von Männlichkeit vor allem in Form von Gesundheit, Sportlichkeit und Lebensfreude, leider reden sie sich aber auf der anderen Seite auch ein, dass ich ein aggressiver, frauenfeindlicher Krimineller sein muss und meiden mich daher.

Meine Ex Freundin – der kleine blonde “Engel” – hatte mir oft vorgeworfen ich wäre so böse zu den Menschen, dabei habe ich ihnen als einziger die Wahrheit gesagt und sie auf ihre Fehler hingewiesen, damit sie sich verbessern können und es ihnen besser geht. Sie hingegen, hat zu allem ja gesagt und gelächelt und behauptet sie würde damit mehr Liebe verbreiten. Faktisch führen diese Lügen allerdings zu weitaus mehr Leid auf allen Seiten. Ihr Frauen solltet euch mal Gedanken darüber machen, dass das Leben als Mann viel härter ist. Wenn man dann auch noch als brauner Mann in einem weissen Land aufwächst, dann hat man doppelt verloren. Man ist von der Mentalität sowieso schon anders und wird zusätzlich noch wegen des Aussehens in Schubladen gesteckt, die durch Jahrzehntelange Propaganda tief in alle Köpfe gehämmert wurde. Zu einem Beispiel aus dem Kindergarten habe ich ein Video verfasst.

Übrigens habe ich natürlich auch tausende Frauen auf der Strasse, in Bars, in Discos und in so ziemlich jeder Situation angesprochen und so gut wie keinen Erfolg dabei. Ich wollte nur klarstellen, dass ich keiner von den Nerds mehr bin, der nie ein Frau ansprechen könnte und es daran scheitert. Faktisch war ich natürlich auch mal sehr schüchtern, hatte aber als Teenager schon mit 13 als erster der Stufe und im Freundeskreis eine Freundin.

Im Laufe der Jahre habe ich die kuriosesten Geschichten erlebt mit Frauen, die ich nach der Uhrzeit Fragen wollte und die vor mir weggerannt sind, Frauen, die sich nicht mit mir alleine treffen wollten, die ein freundschaftliches Mittagessen verweigert habe und vieles mehr. Zu den Gipfeln der Kuriosität des Datings gehören die Frauen, die erwarten, dass man sie anbaggert und einen dann dafür hassen, dass man es nicht tut. Oft sind das übergewichtige Frauen, aber nicht nur. Da diese es selbst nicht schaffen ein Zeichen zu geben, bin ich sehr froh darüber, dass ich oft zu blöd war, um zu verstehen, was die Frauen nicht sagen wollten.

Ähnliches spielt sich auch Online ab. Zwar habe ich als pigmentschwacher Datingkandidat mehr Nachrichten bekommen, die Qualität ist leider mangelhaft. Das kräftigt wohl auch wieder meine Theorien über Inzucht der weissen Rasse. Offensichtlich denken zu viele Frauen von sich, sie müssten die Prinzessin spielen. Wahrscheinlich liegt dass auch zu einem grossen Teil daran, dass Männer sich viel zu viel gefallen lassen. Wie viele Nächte und Tage habe ich mir grandiose Flirtsprüche überlegt, um dann keine Antworten zu erhalten? Und von den Frauen kommt meist nur ein Hey, oder Heyyy, oder Heyyyy:-), oder Hey, wie war dein Wochenende und auch auf eine Antwort meinerseits kommt dann weder eine Frage, noch etwas anderes. Dieses Phänomen ist mir bereits aus der reellen Welt bekannt. Die meisten Menschen und viele Frauen haben keinerlei Meinung und nehmen eben das, was gerade am besten ablenkt. Sie ficken sich einmal komplett durch die Stadt und das Umland, ohne vorher eine tiefgründige Konversation zu führen und beschweren sich dann, dass es keine guten Männer gibt. Egal ob Schwester, Cousine, Arbeitskollegin, oder beste Freundin – noch nie hat es eine Frau zugelassen, dass ich einen Blick in Ihre Dating Apps werfe. Den immer gleichen Reaktionen zufolge liegt es daran, dass sich Frauen heute anonym für ein paar Drinks, ein Essen, oder für Drogen – definitiv aber sehr billig – prostituieren und sich im schlimmsten Fall irgendwann von Männern schwängern lassen, mit denen Sie es kein Jahr aushalten, nur weil sie selbst zu faul sind sich mit Kommunikation auseinander zu setzen und nicht nur auf dieÄusserlichkeiten zu achten, sondern einem Mann mal tiefgründig kennen lernen. Leider ist das logisch, da die meisten Frauen heutzutage auch nur noch von aussen blenden können, wenn überhaupt und sich mit jeglicher Chemie eine Maske verpassen, nur um doch noch um die 30 ein Kind zu bekommen.

Frauen haben es viel zu einfach in unserer Gesellschaft und daher werden sie auch immer schwächer. Heutzutage reicht es aus, gut auszusehen, um einen gut bezahlten Job zu bekommen und sich ein paar Sklaven zu halten, die alles für einen machen. Natürlich sind da die Männer auch Schuld dran. Auch ich habe mich für Frauen krumm gemacht, habe übergewichtigen Frauen gesagt, wie toll sie aussehen, habe mich zum Affen gemacht, um Dates zu bekommen, habe ein Vermögen ausgegeben, um Frauen zu beeindrucken.

Unser ganzes dasein basiert ja bekanntlich nur darauf uns weiter zu entwickeln und uns fortzupflanzen. Das was ich getan habe, war allerdings eher degenerativ und zum Glück konnte ich das erkennen. Ansonsten wäre ich ein Pantoffelheld geworden, wie so viele unter euch. Stattdessen bin ich ein Prachtexemplar eines deutschen Mannes, der das anspricht, was sich kaum einer traut und somit ändert, was schon lange hätte geändert werden müssen.

Man braucht sich also nach all dem nicht wundern, dass “Ausländer” aggressiver wären. Zum einen liegt das am natürlichen höheren Temperament und zum anderen daran, dass “wir Ausländer” von euch jeden Tag ständig und überall Hass abbekommen und uns jegliche Form von Liebe viel zu oft grundlos verweigert wird.

Meine Ex Freundin ist das beste Beispiel dafür. Sie hat 30 Jahre lang all ihre Probleme verdrängt und war dabei in einen tiefen Abgrund einer Kokainsucht zu rutschen, was sie sehr gut verheimlichen konnte. An unserem ersten Abend war mir schon klar, dass diese Frau mich tief runter ziehen wird, wenn ich es zulasse, allerdings konnte ich das arme Mädchen auf keinem Fall einfach so seinem Schicksal überlassen und ich habe in ihr ein enormes Potential gespürt, das ich erwecken wollte. Letztendlich hat sie sich mit einem Drogencocktail fast umgebracht, woraufhin ich sie fast 6 Monate beim Drogenentzug begleitet habe. Nachdem sie durch regelmässigen Sport sehr schnell fitter wurde und wieder einen Anfall von Realitätsverlus erlitten hatte, gab sie mir für alles die Schuld. Anstatt mich zu lieben dafür, dass ich ihr das Leben gerettet habe, hasst sie mich für all ihre Probleme, die sie schon hatte, bevor ich in ihr Leben getreten bin.

Falls du dich immer noch fragst, wieso du in einer Dating App diesen Link bekommen hast, empfehle ich dir meine Blogbeiträge zu den Grundbedürfnissen und Ernährung zu lesen und hoffe du siehst die Welt bald etwas klarer. Ich bin der, der dir den Link geschickt hat und ich bin nicht weiss. Wahrscheinlich wirst du jetzt beschämt den Kontakt ganz schnell abbrechen und verdrängst dein Problem, anstatt dich damit auseinander zu setzen. An deiner Stelle würde ich an mir arbeiten. Selbstverständlich bin ich jemand, der dich von der Krankheit des Rassismus und der Inzucht befreien kann, sofern du es dir leisten kannst. Vielleicht findest du dann wirklich irgendwann mal einen Traummann, wie mich. Wahrscheinlich bist du aber zu schwach und auch dafür bin ich dir nicht böse und wünsche dir trotz allem nur das Beste.

If this and/or one of my other articles, Instagram postYoutube Videos, helped you to dramatically change your life and enjoy a higher level of overall happiness please send me a (monthly) donation via Paypal to support me making the world a better place. Thank you! Namaste

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*